header banner
Default

Wann ist man reich? Wie viel Geld sollte man haben? Finanzwissen


Sieh dir an, wie wir bei Finanzwissen arbeiten

Wenn es um das Thema Finanzen geht, gibt es die über allem stehende Frage: Ab wann ist man eigentlich reich? Sicherlich hast auch du dir schon mal die Frage gestellt, ob du reich bist. Ist dein Vermögen genug, um auch nach der Erwerbstätigkeit ein gutes Leben zu führen oder solltest du mehr Geld anlegen?

Im folgenden Artikel möchten wir dir genügend Informationen rund um die Aspekte Nettovermögen, Vermögensverteilung und Reichtum geben. Zwar ist es grundsätzlich sehr von der individuellen Situation abhängig, wie viel Geld du ansparen solltest. Allerdings gibt es hierzu ein paar Grundregeln, die wir dir gerne näherbringen möchten.

1. Wie ist Reichtum und Vermögen definiert?

VIDEO: So viel Vermögen solltest du in jedem Alter haben!
Finanzfluss

Um die Frage zu beantworten, ob du reich bist, sollten wir zuerst Reichtum genauer definieren. Dabei ist es sinnvoll, zwischen subjektivem und objektivem Reichtum zu unterscheiden. Der subjektive Reichtum entspricht dem individuellen Befinden, wohingegen der objektive Reichtum sich an Zahlen und Fakten orientiert.

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Nettovermögen ist eine Kennzahl, um Reichtum zu definieren.
  • Reichtum ist immer relativ, da die Berechnungsgrundlage und Festlegung von Schwellenwerten immer eine Vergleichsgruppe benötigen.
  • Die Definition von Reichtum variiert nach Land und Altersgruppen. Bürger aus Deutschland haben ein weltweit sehr hohes Durchschnittsvermögen.
  • Mit der Zehnerregel oder Greenschen Formel hast du die Möglichkeit, den Betrag zu berechnen, den du bis zu einem gewissen Alter angespart haben solltest.
  • Mit einem Depot bei Anbietern wie Scalable Capital oder Finanzen.net ZERO kannst du regelmäßig Geld investieren und deine Vermögensziele erreichen.

Die subjektive Einschätzung des Reichtums weicht häufig von der Realität ab

VIDEO: Wieviel Geld solltest du bis wann gespart haben?
Finanzfluss

Dass es beim Reichtum eine Differenz zwischen subjektivem und objektivem Zustand gibt, verdeutlicht eine Studie der Deutschen Bundesbank. Sie befragte im Jahr 2017 Haushalte in Deutschland, wie reich sie sich fühlen. Nicht einmal drei Prozent aller Studienteilnehmer schätzten, dass sie zu den 20 Prozent der reichsten Haushalte des Landes gehörten. Folglich herrscht wohl vor allem bei reichen Menschen eine Wahrnehmungsverzerrung und sie fühlen sich ärmer, als sie es sind.

Ich verdiene ganz gut, als reich würde ich mich nicht empfinden.

Olaf Scholzaktueller deutscher Bundeskanzler

Dieses Zitat von dem aktuellen Bundeskanzler Olaf Scholz zeigt, wie subjektiv die Einschätzungen bezüglich des eigenen Reichtums sind. Demzufolge ist es sinnvoll, den Reichtum an einer klar ermittelbaren Zahl auszumachen. Hierzu dient häufig das Nettovermögen. Mit ihm stellst du deinen objektiven Reichtum fest.

Durch die Berechnung deines Nettovermögens bekommst du eine Kennzahl für deinen Reichtum

VIDEO: NEUE Studie ĂŒber den Reichtum der Deutschen! Ab wann ist man in Deutschland reich? | Finanzfluss
Finanzfluss

Um dein Bruttovermögen zu berechnen, zählst du die Werte all deiner Vermögensgegenstände zusammen. Dies sind etwa Immobilien, Wertpapiere oder teure Gemälde. Auch die Kontostände auf sämtlichen Konten zählen zu deinem Bruttovermögen.

Für deinen Reichtum ist jedoch das Nettovermögen relevant. Zu dessen Ermittlung musst du noch die Summe deiner Kredite und Schulden von deinem Bruttovermögen abziehen. Je mehr Nettovermögen du hast, desto reicher bist du.

Was ist Reichtum? Für jemanden ist ein altes Hemd schon Reichtum. Ein anderer ist mit zehn Millionen arm.

Franz KafkaSchriftsteller

Quelle:

Gustav Janouch (1951): Gespräche mit Kafka: Erinnerungen und Aufzeichnungen, S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main.

Allerdings reicht auch die Ermittlung des Nettovermögens nicht aus, um die Frage nach deinem Reichtum objektiv zu beantworten. Dies verdeutlicht das genannte Zitat von Franz Kafka. Es verbleibt nämlich die Frage, ab welchem genauen Wert des Nettovermögens du als reich zählst.

Daher lohnt sich der Vergleich deines Nettovermögens mit dem von anderen Menschen. Falls du ein deutlich höheres Nettovermögen als sie aufweist, dann könntest du dich objektiv als reich einschätzen. Dies zeigt, dass Reichtum immer relativ ist, weil er von den anderen Menschen abhängt.

Dein Geld mit Weltsparen anlegen

  • Mehr als 1 Mio. zufriedene Kunden
  • Geldanlage bei über 400 Banken
  • Bis zu 5,00 % aufs Festgeld

Adobe Stock

Frau beim Geld anlegen

Adobe Stock

2. Vermögensverteilung in Deutschland

VIDEO: Arm oder reich: Mit SO viel Vermögen gehörst du dazu!
Wahn & Sinn

Damit du dein Nettovermögen in Relation zu anderen Personen betrachten kannst, möchten wir dir Statistiken zur Verteilung des Nettovermögens zeigen. So kannst du einordnen, wo deine Werte dort liegen und ob du dich als reich bezeichnen kannst. Allerdings ergeben sich hierbei zwei Probleme.

Reichtum ist relativ zu Land und Alter zu sehen

VIDEO: So viel Geld Solltest Du haben: Finanzielle RealitÀt in Deutschland
Kapitalix - Einstieg in die Finanzwelt

Erstens ist Reichtum immer vom betrachteten Land abhängig. Daher beziehen wir uns bei den ersten beiden aufgeführten Statistiken nur auf Deutschland. Falls du jedoch in Deutschland nicht als reich giltst, kann dein Nettovermögen trotzdem in vielen anderen Ländern sehr hoch sein.

Zweitens hängt das Nettovermögen stark vom Alter ab. Ein Zwanzigjähriger hatte in seinem Leben bislang nicht so viel Zeit zum Geldverdienen wie ein Sechzigjähriger. Deshalb teilen wir in unseren Statistiken die Bevölkerung nach Alter. Dann kannst du schauen, ob du in Deutschland relativ zu anderen Personen deines Alters reich bist.

Das Nettovermögen nach Altersgruppen – grafisch dargestellt

VIDEO: So viel Vermögen solltest du in jedem Alter haben !
immo tommy

Umfangreiche Daten zum Nettovermögen nach Altersgruppen liefert eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW Köln) aus dem Jahre 2018. Hierfür wurde in möglichst vielen deutschen Haushalten der Hauptverdiener nach seinem aktuellen Nettovermögen gefragt. Die Ergebnisse sind in der unteren Abbildung genauer dargestellt.

Die Abbildung zeigt das 50-Prozent- und das 90-Prozent-Perzentil des Vermögens für verschiedene Altersgruppen. Das 50-Prozent-Perzentil weist in Euro folgende Werte auf: unter 30 Jahre – 5.000, 30-34 Jahre 17.800, 35-39 Jahre – 45.800, 40-44 Jahre – 87.200, 45-49 Jahre 105.000, 50-54 Jahre 115.100, 55-59 Jahre 121.900, 60-64 Jahre 120.500, 65-69 Jahre 117.400, 70-74 Jahre 129.600, über 75 Jahre 112.500. Das 90-Prozent-Perzentil weist in Euro folgende Werte auf: unter 30 Jahre – 71.300, 30-34 Jahre 202.200, 35-39 Jahre 312.900, 40-44 Jahre 438.900, 45-49 Jahre 519.000, 50-54 Jahre 539.200, 55-59 Jahre 625.400, 60-64 Jahre 600.800, 65-69 Jahre 581.800, 70-74 Jahre 575.600 Jahre, über 75 Jahre: 517.700.

Verteilung des Vermögens in Deutschland

Was sind Perzentile?

VIDEO: Vermögensbilanz: Der beste Überblick ĂŒber Dein Geld
Finanztip

In der Abbildung sind jeweils das 50- und das 90-Prozent-Perzentil für eine bestimmte Altersgruppe ausgewiesen. Das 90-Prozent-Perzentil zeigt den Wert, unter dem das Vermögen von 90 Prozent der Befragten liegt. Folglich haben nur zehn Prozent mehr Vermögen als das 90-Prozent-Perzentil.

Das 50-Prozent-Perzentil hingegen weist das Vermögen aus, welches genau die Hälfte der Befragten überschreitet. Die andere Hälfte unterschreitet diesen Wert. So haben bei den 30- bis 34-Jährigen etwa die Hälfte der Befragten ein Vermögen unter 17.800 €. Die anderen 50 Prozent der Studienteilnehmer in dem Alter besitzen ein größeres Vermögen.

Dein Finanzwissen-Newsletter

Jeden Freitag: Kostenloser Finanzwissen-Newsletter mit allen wichtigen Themen für deine privaten Finanzen.

Informationen zur Datenverarbeitung kannst Du unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Aktuelle Daten zu Vermögen nach Altersgruppen in Deutschland

VIDEO: So viel Geld solltest Du in jedem Alter haben (in Deutschland)
Anna & Eddy ‱ Lazy Investors

Die Daten des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW Köln) stammen jedoch aus dem Jahre 2018. Daher sind sie nicht mehr besonders aktuell. Allerdings werden nur selten solch genaue Ermittlungen des Vermögens der Deutschen durchgeführt, wie es das IW Köln tat.

Trotzdem finden sich auch aktuellere Daten, die wir dir gerne noch präsentieren möchten. So weist die Deutsche Bundesbank in ihrem Monatsbericht für April 2023 die 50-Prozent-Perzentile für das Haushaltseinkommen in Deutschland aus. Diese ermittelt sie jeweils für einzelne Altersgruppen. Bei der Zuweisung zu den Altersgruppen betrachtet sie das Alter des Hauptverdieners im Haushalt.

Hierfür verwendet die Deutsche Bundesbank Daten aus dem Jahre 2021. Die Ergebnisse sind in der folgenden Abbildung dargestellt. Anstatt des Begriffes „50-Prozent-Perzentil“ benutzt die Deutsche Bundesbank den Ausdruck „Median“ als Synonym. Außerdem kommt sie auf höhere Werte als das IW Köln. Allerdings liegt dies daran, dass das IW Köln Einzelpersonen betrachtet hat und in folgender Statistik Medianwerte eines gesamten Haushaltes ausgewiesen sind.

Diese Abbildung zeigt den Meridian des Nettovermögens der Referenzperson eins Haushaltes. Bis zum 34. Lebensjahr liegt er noch unter 30.000 Euro. Der Balken der Altersgruppe 35-44 liegt ungefähr bei 60.000 Euro, die Altersgruppe 45-54 hat im Mittel ein ungefähres Nettovermögen von 150.000 Euro. Zwischen 55 und 75 Jahren liegt das Nettovermögen dann im Mittel bei circa 225.000 Euro, ehe der Meridian über 75 Jahren auf etwa 130.000 Euro abfällt.

Mediane des Nettovermögens eines deutschen Haushaltes nach Altersgruppen

Im Vergleich zur gesamten Welt ist ein Großteil der Deutschen reich

VIDEO: Wie man 2024 die Rezession nutzt, um reich zu werden (Mach’ das JETZT!)
FINANZFOKUS

Du kannst die oberen Abbildungen nutzen, um deinen Reichtum relativ zu anderen Personen deines Alters einzuordnen. Sie verschaffen dir jedoch nur einen Eindruck für Deutschland. Relativ zur gesamten Welt ergibt sich ein anderes Bild.

Um dies genauer darzustellen, hilft dir folgende Karte aus dem Global Wealth Report 2023 der UBS. Hier sind Länder mit einem hohen Durchschnittsvermögen dunkler gefärbt.

Auf dieser Karte sind die Länder mit einem hohen Durchschnittsvermögen dunkel gefärbt. Vor allem Nordamerika, Europa und Australien haben dabei ein dunkle Farbe. Afrika ist größtenteils hell gefärbt.

Weltkarte zum durchschnittlichen Vermögen in verschiedenen Ländern

Es zeigt sich, dass die Bürger in Deutschland weltweit ein sehr hohes Durchschnittsvermögen haben. Relativ zur gesamten Welt sind die meisten Einwohner von Deutschland demzufolge reich. Vor allem im Vergleich zu afrikanischen oder südamerikanischen Staaten haben hier viele Menschen ein höheres Nettovermögen.

3. Zehnerregel nach Fidelity Investments

VIDEO: 5 „Finanztipps“ auf die (fast) jeder reinfĂ€llt
Anna & Eddy ‱ Lazy Investors

Beim Betrachten der Vermögensverteilung in Deutschland kannst du sicherlich ein genaueres Bild davon bekommen, wie hoch dein aktuelles Vermögen ist. Allerdings stellt dies bloß eine Momentaufnahme dar, die sich schnell ändern könnte. Schließlich kannst du dir bei hohem Einkommen zügig ein großes Vermögen aufbauen.

Wichtiger als der aktuelle Reichtum ist es häufig, dass du im Alter ein ausreichendes Vermögen für einen komfortablen Lebensstil hast. Schließlich wird eine Zeit kommen, in der du nicht mehr arbeiten kannst oder willst. Dann ist es notwendig, dass du ein Vermögen besitzt, welches dir ein weiteres Leben ohne Armut ermöglicht.

Um das zu erreichen, solltest du Geld anlegen. Am besten verwendest du immer einen Teil deines Einkommens zum Sparen. Doch wie genau solltest du das Geld investieren? Und welche Summen genügen für einen hohen Lebensstandard im Alter? Diese Fragen möchten wir dir im Folgenden beantworten und dir dabei die bekannte Zehnerregel nach Fidelity Investments vorstellen.

Reicht die gesetzliche Rente?

VIDEO: Diese 4 Aktien kaufe ich JETZT im Dezember! (2023)
FINANZFOKUS

Eventuell legst du bereits einen Teil deines Einkommens für das Alter beiseite, indem du in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlst. Allerdings ist es unwahrscheinlich, dass die gesetzliche Altersvorsorge später ausreichen wird.

Durch den demografischen Wandel wird es nämlich immer mehr alte und weniger junge Menschen geben. Demzufolge zahlen weniger in die gesetzliche Rentenversicherung ein und mehr nutzten die Leistungen dieser. Daher bleibt für einen einzelnen Rentner häufig nur ein kleiner Betrag übrig, den die Deutsche Rentenversicherung ihm zahlt. Besser ist es folglich, wenn du auch privat einen Vermögensaufbau betreibst. Dann kannst du dein eigenes Vermögen für eine hohe Lebensqualität im Alter nutzen.

Hohes Nettovermögen aufbauen: Wie sollte ich mein Geld anlegen?

VIDEO: 8 Tricks, um frĂŒher in Rente zu gehen! | Finanzfluss
Finanzfluss

Wenn du einen Teil deines Einkommens sparst, ergibt es wenig Sinn, diesen Anteil auf dem Girokonto zu lassen. Schließlich sorgt die Inflation dafür, dass das Geld an Wert verliert. Daher solltest du dein Geld anlegen.

Dabei stehen dir unzählige Möglichkeiten zur Verfügung. Eine Option wären Aktien. Allerdings haben diese ein hohes Risiko. Sicherer sind dagegen Gold oder Anleihen. Besonders gerne wollen Anleger auch ein ETF-Portfolio aufbauen. Hierbei ist das Risiko nämlich ebenso geringer als bei einzelnen Aktien.

ETF-Sparplan anlegen

Vergleiche die besten ETF-Depots und profitiere mit deinem Sparplan vom Zinseszins.

Adobe Stock

Junges Paar vergleicht gemeinsam ETF-Depots an einem Laptop

Adobe Stock

Wie viel Geld sparen für den Vermögensaufbau?

VIDEO: 4 Tipps, die Dich REICH machen und die arme Menschen nicht kennen
Bodo SchÀfer

Es verbleibt noch die Frage, wie viel Geld du regelmäßig beiseitelegen solltest, wenn du dir fürs Alter ein Vermögen aufbauen willst. Hierfür gibt es eine bekannte Regel des US-amerikanischen Finanzdienstleistungsunternehmens Fidelity Investments. Diese sogenannte Zehnerregel zeigt genau, in welchem Alter du welchen Betrag gespart haben solltest. Wenn du dich an die Regel hältst, kannst du angeblich deinen Lebensstandard auch nach Renteneintritt aufrechterhalten. Folgende Tabelle stellt dir die Zehnerregel von Fidelity Investments genauer vor.

Vermögen aufbauen mit der Zehnerregel nach Fidelity Investments

VIDEO: 50.000 Euro - und es wird Dir immer gut gehen?
Anna & Eddy ‱ Lazy Investors
AlterWie viel solltest du bereits gespart haben?
30Ein Jahresgehalt
40Drei Jahresgehälter
50Sechs Jahresgehälter
60Acht Jahresgehälter
bei RenteneintrittZehn Jahresgehälter

Allerdings geht Fidelity Investment bei seinen Berechnungen davon aus, dass du mindestens 50 Prozent deines Vermögens in Aktien anlegst. Durch die Kurssteigerungen der Aktien kannst du dann deine Rente finanzieren. Falls du das nicht tust, könnte es schwieriger werden, mit den in der Tabelle dargestellten Ersparnissen ein ausreichendes Vermögen im Alter zu haben.

Dein Geld mit Weltsparen anlegen

  • Mehr als 1 Mio. zufriedene Kunden
  • Geldanlage bei über 400 Banken
  • Bis zu 5,00 % aufs Festgeld

Adobe Stock

Frau beim Geld anlegen

Adobe Stock

4. Greensche Formel: So viel Vermögen solltest du angespart haben

VIDEO: Meine 10 Learnings aus 10 Jahren ETF-Investieren
Aktienrebell

Die Zehnerregel von Fidelity Investments ist keineswegs der einzige Ansatz für einen Vermögensaufbau. Wenn du Geld sparen willst, gibt es viele weitere Regeln, an denen du dich orientieren kannst. Eine davon stammt von der Wirtschaftswissenschaftlerin Kimmie Greene.

Die Greensche Formel weist wie die Zehnerregel nach Fidelity Investments jedem Alter einen bestimmten Betrag zu, den du bis dahin angespart haben solltest. Allerdings variieren die Werte nach Kimmie Greene von denen nach Fidelity Investments. Folgende Tabelle stellt die Greensche Formel genauer dar.

Greensche Formel

AlterWie viel solltest du bereits gespart haben?
2025 Prozent deines Jahresgehalts
30Ein Jahresgehalt
35Zwei Jahresgehälter
40Drei Jahresgehälter
45Vier Jahresgehälter
50Fünf Jahresgehälter
55Sechs Jahresgehälter
60Sieben Jahresgehälter
65Acht Jahresgehälter

Digital die eigenen Finanzen überblicken

Finanzguru verbindet sich mit deinen Bankkonten und gibt dir einen perfekten Überblick über deine monatlichen Ausgaben und Einnahmen.

Finanzguru Icon

Sowohl die Greensche Formel als auch die Zehnerregel nach Fidelity Investments beziehen sich auf das Bruttogehalt. Bis zu deinem 30. Lebensjahr solltest du folglich ein Bruttojahresgehalt angespart haben. Allerdings zieht die Deutsche Rentenversicherung automatisch einen Teil davon ab und zahlt dir dafür im Alter eine Rente. Wenn du die Zehnerregel nach Fidelity Investments oder die Greensche Formel in Deutschland anwendest, solltest du das beachten. Demzufolge reichen hier schon etwas geringere private Ersparnisse, sofern du neben diesen die gesetzliche Rente im Alter nutzen kannst.

5. Vermögen nach Altersgruppen

VIDEO: Charlie Munger: Warum die ersten 100'000 so wichtig sind!
UFW

Neben der Zehnerregel von Fidelity Investments und der Greenschen Formel gibt es noch viele weitere solcher Faustregeln. Allerdings geben diese Formeln oft einen Betrag vor, den du bei Erreichen eines bestimmten Alters gespart haben solltest. Das sagt nicht direkt etwas über die tatsächliche Höhe deines Vermögens aus. So könntest du etwa kleine Beträge angespart und sie sehr rentabel angelegt haben. Dann besitzt du ein großes Vermögen, ohne viel gespart zu haben.

Umgekehrt kannst du viel Geld sparen und trotzdem kein großes Vermögen haben, wenn du das Geld verlustbringend anlegst. Für eine komfortable Rente ist jedoch der Stand deines Vermögens relevant. Daher möchten wir dir im Folgenden für bestimmte Altersgruppen aufzeigen, welche Vermögensziele in Deutschland realistisch sind.

Welches Vermögen sollte ich mit 20 bis 30 Jahren haben?

VIDEO: Das große Problem mit ETFs als Geldanlage (in Deutschland)
Anna & Eddy ‱ Lazy Investors

In diesem Alter investieren viele Menschen umfangreich Zeit und Geld in ihre Berufsausbildung. Daher beschränkt sich das Vermögen hier oftmals auf einen Notgroschen, den du dir für unvorhergesehene Ereignisse hältst. Sobald du ins Berufsleben startest, kannst du mit dem Vermögensaufbau beginnen.

Welches Vermögen sollte ich mit 30 bis 40 Jahren haben?

VIDEO: Wie man Aktien richtig bewertet! (2 einfache Methoden)
FINANZFOKUS

Nach dem Start in die Arbeitswelt solltest du mit der Geldanlage beginnen. Dann ist es durchaus realistisch, dass du dir mit 40 Jahren bereits ein Vermögen von über 50.000 € aufgebaut hast. Allerdings hängt dieser Wert sehr von deinen finanziellen Zielen ab. Einigen genügt weniger, andere möchten gerne ein höheres Vermögen besitzen.

Welches Vermögen sollte ich mit 40 bis 60 Jahren haben?

VIDEO: So viel musst du investieren. Geld anlegen mit geringem Einkommen & wenig Geld
Christian Delacour

Je älter du wirst, desto mehr verdienst du in der Regel. Daher lohnt sich die Zeit zwischen dem vierzigsten und dem sechzigsten Lebensjahr besonders zum Vermögensaufbau. Der Median des Vermögens eines 60-jährigen Hauptverdieners in einem deutschen Haushalt liegt bei circa 120.000 €. An dem Wert kannst du dich orientieren, wenn du unter dem Aspekt des Reichtums in der Mitte der deutschen Gesellschaft liegen willst.

Welches Vermögen sollte ich bei Renteneintritt haben?

VIDEO: 40 Anzeichen dafĂŒr, dass du finanziell gut dastehst (auch wenn es sich nicht so anfĂŒhlt)
Finanzfluss

Mit Anfang oder Mitte 60 gehen viele in den Ruhestand. Dann stellt sich die Frage, ob das Vermögen für den bisherigen Lebensstandard weiterhin reicht. Gemäß den vorgestellten Faustregeln solltest du bis dahin acht bis zehn Jahresgehälter gespart und nicht für Konsumzwecke ausgegeben haben. Bei einer rentablen Anlagestrategie kannst du dir dann angeblich in der Rente weiterhin so viel leisten wie als Erwerbstätiger. Welchem Vermögensstand dies entspricht, hängt von deinem genauen Gehalt ab.

Dein Finanzwissen-Newsletter

Jeden Freitag: Kostenloser Finanzwissen-Newsletter mit allen wichtigen Themen für deine privaten Finanzen.

Informationen zur Datenverarbeitung kannst Du unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

6. Persönliche Ziele definieren und berücksichtigen

VIDEO: Ab wann ist man reich in Deutschland?
Finanzfluss

An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass die aufgeführten Regeln bezüglich Vermögensaufbau sich nicht auf Einzelfälle beziehen. Sie sind allgemein gehalten und berücksichtigen keine individuellen Situationen. Daher solltest du die Regeln nicht als Dogma ansehen. Stattdessen ergibt es Sinn, dir eigene finanzielle Ziele aufzustellen und dementsprechend den Vermögensaufbau zu planen.

Zum Beispiel gibt sowohl junge als auch ältere Menschen, die gerne studieren möchten. Dann hast du in dieser Zeit zwar kein Einkommen und weichst von den vorgestellten Faustregeln ab. Trotzdem könnte ein Studium sinnvoll sein, da es dir später ein höheres Einkommen ermöglicht. Zwar kannst du auch Geld sparen im Studium, aber vermutlich gelingt dir dort kein solch hoher Vermögensaufbau wie mit einem festen Beruf.

Außerdem gibt es viele weitere Aspekte, die Einfluss auf deine finanzielle Situation nehmen. So könntest du etwa eine Wohnung kaufen oder mieten. Obendrein kannst du Geldanlage für Kinder und nicht für dich selbst betreiben wollen. All das musst du bei deinen finanziellen Zielen berücksichtigen. Daher solltest du dich nicht verunsichern lassen, wenn du von den vorgestellten Faustregeln und Statistiken abweichst.

Nicht nur dein Einkommen entscheidet über dein Vermögen. Auch wie viel du ausgibst, hat großen Einfluss. Hierbei bietet das Konzept des Frugalismus einen interessanten Ansatz, deine Ausgaben zu reduzieren. Anhänger dieser Lebensphilosophie streben häufig durch eine sparsame Lebensführung ein möglichst frühes Renteneintrittsalter an.

7. Fazit: Reichtum ist relativ

VIDEO: So viel Vermögen solltest du in deinem Alter haben! (NICHT WAS DU DENKST)
20s Business

Zur Ermittlung deines Reichtums kannst du dein Nettovermögen berechnen. Anschließend setzt du dieses zu den Werten der anderen Bürger in Deutschland ins Verhältnis. So erkennst du, ob du im Vergleich zu ihnen ein hohes Vermögen hast.

Allerdings zeigt dein Reichtum immer nur eine Momentaufnahme. Wichtiger ist, dass du einen gezielten Vermögensaufbau fürs Alter betreibst. Wenn du in Rente gehst, möchtest du schließlich keine Einbußen der Lebensqualität erleben. Entscheidend ist hierbei, dass du dein Geld richtig anlegst. Ansonsten kann nämlich die Inflation dafür sorgen, dass dein Erspartes seinen Wert verliert.

Es gibt Faustregeln, die dir angeben, wie hoch das Ersparte oder das Vermögen nach Altersgruppen sein soll. Allerdings ignorieren solche Regeln deine persönliche Situation vollständig. Daher solltest du nicht allzu sehr auf sie achten. Besser ist es, wenn du dir einen individuellen Plan erstellst, wie du deine finanziellen Ziele am besten erreichen kannst.

Digital die eigenen Finanzen überblicken

Finanzguru verbindet sich mit deinen Bankkonten und gibt dir einen perfekten Überblick über deine monatlichen Ausgaben und Einnahmen.

Finanzguru Icon

8. Häufig gestellte Fragen zum Thema Vermögen

VIDEO: Warum du durch investieren (wahrscheinlich) nicht reich wirst
Finanzfluss

Die Höhe deines Vermögens hängt vor allem von deinem Alter ab. Besonders wichtig wird dein Vermögen, wenn du bald in Rente gehen willst. Daher kann es dir als Orientierung dienen, dass der Median des Vermögens der 60-bis-64-Jährigen in Deutschland circa 120.000 Euro beträgt.

Der Median des Vermögens liegt bei 40-Jährigen ungefähr bei 50.000 Euro. Rund die Hälfte der 40-Jährigen in Deutschland hat ein größeres Vermögen, die andere Hälfte besitzt ein geringeres Vermögen.

Das Vermögen variiert stark mit dem Alter. Für einen 25-Jährigen ist ein Vermögen unter 10.000 Euro noch relativ normal. Ein 60-Jähriger würde mit einem solchen Wert jedoch deutlich unter dem Vermögen der meisten anderen Gleichaltrigen liegen.

Du könntest prüfen, ob dein Vermögen über dem 90-Prozent-Perzentil in Deutschland liegt. Falls dies der Fall ist, kannst du dich zur Oberschicht zählen. Allerdings variiert das 90-Prozent-Perzentil stark mit dem Alter. Bei Menschen unter 30 Jahren beträgt es zum Beispiel 71.300 Euro und für ein höheres Alter als 75 liegt es bei 517.700 Euro. Daher solltest du vor allem darauf achten, wie hoch dein Vermögen relativ zu Gleichaltrigen ist.

Christopher Wenzel

Über den Autor

Hallo, ich bin Christopher und befasse mich vor allem mit volkswirtschaftlichen Themen. Schon während meines Studiums der Wirtschaftswissenschaften war dies mein Schwerpunkt. Außerdem stelle ich gerne komplizierte Inhalte auf einfache Art und Weise dar, sodass jeder sie leicht verstehen kann.


Kommentare zum Beitrag

Werde Teil der Finanzwissen Community

Du musst angemeldet sein, um hier kommentieren zu können. Melde dich mit deinem Community-Konto an oder erstelle

kostenlos ein Konto.

    Sources


    Article information

    Author: Corey Morales

    Last Updated: 1703905082

    Views: 1079

    Rating: 4.1 / 5 (90 voted)

    Reviews: 97% of readers found this page helpful

    Author information

    Name: Corey Morales

    Birthday: 1918-12-09

    Address: PSC 3444, Box 3899, APO AE 65152

    Phone: +3720320402009418

    Job: Architect

    Hobby: Gardening, Hiking, Fencing, Wine Tasting, Camping, Baking, Sailing

    Introduction: My name is Corey Morales, I am a steadfast, radiant, risk-taking, dedicated, daring, artistic, unyielding person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.