header banner
Default

Wie kann man Miete und Nebenkosten mit Kreditkarte bezahlen?


Das Meilenkonto schnell aufzufüllen, indem man auch die Miete mit Kreditkarte bezahlt? Wir zeigen Euch, wie das funktioniert und wo die Risiken liegen!

Inhaltsverzeichnis

    Das Meilen sammeln enorm lohnenswert ist, zeigen wir Euch bei reisetopia jeden Tag mit attraktiven Angeboten zum Sammeln und zur Einlösung. Doch das Meilenkonto zu füllen ist gar nicht einmal so einfach, denn trotz vieler Aktionen ist es eine Herausforderung jedes Jahr mehrere zehntausend oder gar hunderttausend Meilen zu sammeln. Möglich ist es allerdings dennoch, insbesondere wenn man versucht mit allen Ausgaben des täglichen Lebens Meilen zu sammeln. Einer der besten Wege ist es dabei, die besonders hohen Kostenblöcke effektiv zu nutzen und auch auf diesem Weg Meilen zu sammeln. Wir erklären Euch deshalb, wie Ihr ganz einfach auch bei der Zahlung der Miete und der Nebenkosten mit Kreditkarte Meilen sammeln könnt!

    Newsletter zum Meilen sammeln

    Jetzt für unseren täglichen Reise-Newsletter mit allen Angeboten zum Meilen sammeln & einlösen anmelden!

    Noch ein Schritt nötig

    Danke für deine Anmeldung - gehe jetzt in deine Mails, um die Anmeldung zu bestätigen.

    Wie kann man die Miete oder eine Hypothek mit Kreditkarte bezahlen?

    VIDEO: Miete zahlen mit Kreditkarte und Meilen sammeln | Schritt-für-Schritt-Anleitung | Lufthansa Gold
    Just Ambrosious

    Die Miete oder auch eine Zahlung für eine Hypothek ist oftmals der größte Posten, der jeden Monat anfällt. Entsprechend lohnt es sich hier besonders, einen Blick auf die Möglichkeiten zu werfen, mit einer solchen Transaktion zum Beispiel Meilen zu sammeln. Die Zahlung der Miete mit einer Kreditkarte ist dabei auf direktem Wege nicht möglich, allerdings kann man einen simplen Umweg gehen, den wir Euch in unserem Guide zum Bezahlen von Überweisungen per Kreditkarte bereits aufgezeigt haben. Einfach gesagt gibt es Girokonten, die man mit einer Kreditkarte aufladen kann und von dort dann eine Zahlung tätigen kann. Alternativ bietet die Miles & More Kreditkarte auch einen Überweisungsservice an, allerdings sind die Gebühren hier so hoch, dass sich dieser Weg selten lohnt.

    Bargeld Ueberweisung
    Statt bar oder per Überweisung kann man die Miete auch per Kreditkarte bezahlen

    Wer sich dagegen für die Variante mit einem Konto entscheidet, sollte insbesondere auf den Anbieter Revolut setzen. Hier sind Aufladungen mit einer Kreditkarte nämlich in den meisten Fällen kostenlos möglich. Darüber hinaus ist auch das Konto in der Standardvariante gebührenfrei, wie Ihr in unserem Revolut Girokonto Guide nachlesen könnt. Ich selbst nutze Revolut beispielsweise schon seit Jahren und habe noch nie auch nur einen Cent Gebühren bezahlt. Die Eröffnung geht zudem sehr schnell und ist komplett online möglich – zwar müsst Ihr Euch für das Konto identifizieren, was einige Minuten dauert, aber ansonsten ist die Eröffnung wirklich flott erledigt. Das bedeutet auch, dass Ihr im Grunde genommen sofort loslegen könnt, um auch Überweisungen mit einer Kreditkarte tätigen zu können! Vermieter in Deutschland müssen dabei grundsätzlich auch die Zahlung der Miete per Überweisung akzeptieren, selbst wenn es im Mietvertrag anders steht.

    Revolut Standard

    VIDEO: Miete zahlen mit Kreditkarte und Meilen sammeln | Schritt-für-Schritt-Anleitung |Miles and More Amex
    Just Ambrosious

     Nur für kurze Zeit: Kostenlose Premium-Testphase

    • Kostenfreie Überweisungen in über 29 Währungen
    • Kostenlose Aufladung mit Kreditkarten möglich
    • Kostenlose VISA Debitkreditkarte
    • Keine Fremdwährungsgebühren
    • Schnelle Kontoeröffnung ohne Schufa-Abfrage

    yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7

    Neben einigen weiteren Vorteilen, etwa der einfachen und günstigen Umwandlung in andere Währungen, kostenfreien Kartentransaktionen in mehr als 130 Ländern sowie optionalen Premium-Services, ist Revolut aus unserer Perspektive insbesondere deshalb attraktiv, weil sich das Konto sowohl für Überweisungen als auch Lastschrifttransaktionen anbietet. Guthaben sind zudem durch die litauische Einlagensicherung bis maximal 100.000 Euro gesichert.

    Revolut ist eine im Jahr 2015 gegründete Neobank, die in Großbritannien ansässig ist und neben einer britischen auch über eine litauische Banklizenz verfügt, womit Transaktionen im Euro-Raum problemlos möglich sind. Das Unternehmen hat eine Milliardenbewertung und macht einen mittleren dreistelligen Millionenumsatz im Jahr. Die Kundenzahl liegt nach eigenen Angaben bei mehr als 20 Millionen.

    Die Nutzung von Revolut ist nach der Verifizierung im Grunde sehr einfach. Ihr könnt das Konto zwar nur am Smartphone nutzen, dort allerdings über den Button “Einzahlen” problemlos innerhalb von wenigen Sekunden Guthaben aufladen – möglich ist dies per Überweisung oder Kreditkarte. Wichtig ist hier der Hinweis, dass Ihr keine American Express Kreditkarten hinterlegen könnt. Aufladungen mit anderen Kreditkarten sind, sofern es sich nicht um Business-Kreditkarten handelt, dagegen kostenlos. Besonders interessant für Meilensammler ist deshalb auch die Nutzung der Miles & More Kreditkarte oder der Hilton Kreditkarte, denn bei beiden Karten sammelt Ihr problemlos Meilen für Aufladungen. Anders sieht es bei der Eurowings Kreditkarte aus, da Barclays die Aufladung bei Revolut als Bargeldtransaktion einstuft.

    Sobald Ihr das Guthaben aufgeladen habt, seht Ihr dieses innerhalb von wenigen Sekunden auf dem Konto und könnt dann sofort über den Button “Überweisung” eine Transaktion vornehmen. Hier könnt Ihr mit der entsprechenden IBAN problemlos Privatpersonen und Unternehmen als Empfänger hinterlegen, die dann auch direkt gespeichert werden. Bei der Überweisung selbst könnt Ihr dann ganz einfach den Betrag und den Verwendungszweck eingeben und schon ist das Geld auf dem Weg und kommt dann üblicherweise noch am selben oder innerhalb von wenigen Tagen auf dem Konto des Empfängers an. So könnt Ihr bei jeglichen Überweisungen im Alltag problemlos und kostenlos Meilen sammeln und statt regulär von Eurem Konto ganz einfach mit Kreditkarte bezahlen!

    Lassen sich auch Nebenkosten und Verträge mit Kreditkarte bezahlen?

    VIDEO: Das beste Kontensystem: 4-6 % auf jede Ausgabe sparen
    STAKE

    Doch damit nicht genug, denn nicht nur die Miete mit Kreditkarte zu bezahlen und Meilen zu sammeln ist möglich, Ihr könnt auch jegliche Nebenkosten und Verträge ganz einfach über diesen Weg begleichen. Das funktioniert primär deshalb, weil Revolut es ermöglicht, dass man neben regulären Überweisungen auch Daueraufträge einstellt. Die Hinterlegung der IBAN von Revolut ist weiterhin auch für Lastschriftzahlungen möglich, sodass Ihr auch dann indirekt mit Kreditkarte bezahlen könnt, wenn beispielsweise ein Fitnessstudio oder auch der Stromanbieter keine Zahlung per Überweisung akzeptiert.

    Bedenkt bei Transaktionen mit Revolut, dass die IBAN anders als bei einem deutschen Konto nicht mit dem Code DE, sondern mit LT beginnt. Zwar muss eine IBAN aus einem anderen EU-Land zwingend für Lastschriften akzeptiert werden, dennoch gibt es Anbieter, die keine Hinterlegung von einer IBAN erlauben, die nicht mit DE beginnt.

    Sofern Ihr Euch für Lastschriftzahlungen oder Daueraufträge über Revolut entscheident, ist es wichtig, dass Ihr das Konto immer rechtzeitig mit Geld füllt. Dafür könnt Ihr Euch entweder eine Erinnerung setzen oder die Revolut-Funktion “Automatisch Geld hinzufügen” nutzen. Hier könnt Ihr problemlos eine Kreditkarte hinterlegen und festlegen, welcher Betrag aufgeladen werden soll, wenn der Kontostand unter einen bestimmten Betrag fällt. Beispielsweise könnt Ihr angeben, dass immer 500 Euro aufgeladen werden sollen, wenn der Kontostand auf weniger als 100 Euro fällt. So könnt Ihr sicher gehen, dass eine Lastschrift oder ein Dauerauftrag auch immer durchgehen und Ihr auf keine Probleme stoßt. Möglich sind Zahlungen mit Kreditkarte zum Meilen sammeln beispielsweise für:

    • Aktien- oder Anleihenkäufe (Überweisung)
    • Fitnessstudio-Verträge (Dauerauftrag oder Lastschrift)
    • Hypotheken (meist Lastschrift oder Dauerauftrag)
    • Internet-Verträge (Dauerauftrag oder Lastschrift)
    • Mietzahlungen (Dauerauftrag oder Lastschrift)
    • Nebenkosten (Dauerauftrag oder Lastschrift)
    • Rechnungen (Überweisung)
    • Sparpläne (Lastschrift)
    • Strom-Verträge (Dauerauftrag oder Lastschrift)
    • Telefon-Verträge (Dauerauftrag oder Lastschrift)
    • Unterhaltszahlungen (Dauerauftrag oder Lastschrift)
    • Versicherungsverträge (meist Lastschrift)

    Gerade dann, wenn Ihr fast alle Transaktionen, also Verträge, Hypotheken oder die Miete über Revolut laufen lasst, solltet Ihr darauf achten, dass Ihr immer für eine entsprechende Deckung sorgt. Wichtig ist hierbei auch, dass Eure hinterlegte Kreditkarte zum Meilen sammeln ein ausreichend hohes Limit hat. Sofern Ihr beispielsweise jeden Monat 2.000 Euro für regelmäßige Ausgaben über Revolut vorgesehen habt, muss Eure Kreditkarte auch mindestens diesem Rahmen haben, damit alle Aufladungen durchgehen. Dabei gibt es dann auch meist noch einen netten Nebeneffekt, denn wer seine regelmäßigen Zahlungen über Revolut laufen lässt, hat auch einen kleinen Liquiditätsvorteil, da die Kartenabrechnung meist deutlich später vom hinterlegten Girokonto eingezogen wird.

    Revolut Karten
    Über Revolut können Überweisunge, Daueraufträge und Lastschriften abgewickelt werden

    Im Grunde genommen sind Euch von einem möglichen Kreditkartenrahmen keinerlei Grenzen dabei gesetzt, was Ihr alles über Revolut und damit indirekt einer Kreditkarte bezahlen könnt. Von Steuervoraus- oder -nachzahlungen über die Miete und Hypotheken hin zu jeglichen Verträgen oder regelmäßigen Verpflichtungen könnt Ihr jede Transaktion über Revolut laufen lassen. Verwiesen sei an dieser Stelle allerdings schon einmal darauf, dass Ihr Euch laut Bedingungen von Revolut kein Geld auf eigene Konten oder Konten von Freunden überweisen dürft, sofern diese rein dem sogenannten Manufactured Spending, also etwa der reinen Generierung von Meilen, oder der Überbrückung von Liquiditätsengpässen dienen.

    Kann ich meine Miete auch mit Amex bezahlen?

    VIDEO: Kreditkarte Erklärung: Wozu gibt es Kreditkarten? Lohnt es sich?
    Finanzfluss

    Da die American Express Kreditkarten zum Meilen sammeln sehr beliebt sind, erreicht uns auch immer wieder die Frage, ob man die Miete mit Amex bezahlen kann. Dies ist leider aktuell nicht möglich, denn der zwischenzeitliche Umweg über SumUp Pay funktioniert nicht mehr. Darüber hinaus gibt es bei Revolut keine Möglichkeit zur Aufladung mit einer Amex Gold Card oder Amex Platinum Card. Selbst über Umwege wie das Tool Curve funktioniert eine Aufladung nicht mit American Express, sodass die Zahlung der Miete mit Amex leider keine Option ist. Abzuraten ist auch von Mietzahlungen über PayPal, denn wer hier die Funktion “Geld an Freunde senden” mit Amex nutzt, riskiert seitens American Express eine Kündigung – die Verwendung ist in den Geschäftsbedingungen untersagt.

    American Express Kreditkarte
    Die Miete kann mit Amex Kreditkarten leider nicht beglichen werden

    Hintergrund dieses Umstandes dürfte die hohe Gebühr sein, die American Express Händlern und damit auch allen Unternehmen, die Aufladungen mit Kreditkarte ermöglichen, in Rechnung stellt. Zwar gibt es hier keinen festen Satz, allerdings gelten Sätze zwischen 1 und 2 Prozent der jeweiligen Summe als übliche Regel. In einigen Fällen liegen die Gebühren für Händler sogar noch einmal deutlich höher. Man sollte entsprechend nicht davon ausgehen, dass es demnächst eine Möglichkeit geben wird, die Miete mit Amex zu bezahlen.

    Wo liegen die Risiken bei der Zahlung der Miete mit Kreditkarte?

    VIDEO: Revolut Kreditkarte (2023) Lohnt sie sich?
    GeldRat

    Klingt zu gut, um wahr zu sein? Nein, denn die Nutzung von Revolut für regelmäßige Zahlungen haben wir im reisetopia Team über Jahre getestet und genutzt und sind nie auf Probleme gestoßen. Dennoch sollte man potenzielle Probleme und Risiken nicht ausblenden, denn wenngleich Revolut ein sehr erfolgreiches Start-up mit hoher Bewertung und soliden Investoren ist, handelt es sich doch um ein verlustreiches Geschäftsmodell. Zudem ist man bei Revolut “nur” über die litauische Einlagensicherung geschützt. Das eigene Guthaben ist damit zwar wie in Deutschland bis zu 100.000 Euro geschützt, allerdings erfolgt diese Garantie durch den litauischen Staat, der eine geringere Bonität aufweist als der deutsche Staat. In der Praxis dürfte das vermutlich nie eine Rolle spielen, man sollte diesen Aspekt aber zumindest bei sehr hohen Revolut-Guthaben im Hinterkopf haben.

    Darüber hinaus ist Revolut dafür bekannt, Konten von Zeit zu Zeit zu prüfen und dabei Guthaben auch für bestimmte Zeiträume einzufrieren. Zumindest in unserer Erfahrung liegt dabei fast immer auch ein Verstoß gegen die Geschäftsbedingungen vor, der entweder absichtlich oder unabsichtlich erfolgt ist. So wurden die Konten des reisetopia-Teams etwa noch nie gesperrt, selbst eine Warnung ist zu keinem Zeitpunkt erfolgt. Wer sich also an die regulären Nutzungsbedingungen hält und Revolut nicht etwa rein zum Manufactured Spending nutzt oder sich selbst oft Geld überweist, sollte im Regelfall auf keine Probleme stoßen. Das gilt übrigens auch bei größeren Beträgen, so gab es bei uns selbst bei Zahlungen im niedrigen fünfstelligen Bereich im Monat keinerlei Probleme. Weder Limits bei den Aufladungen noch bei den Überweisungen sind uns dabei bislang als Problem begegnet.

    Kostenlose Kreditkarte
    Achtet immer auch auf das Limit Eurer Kreditkarte

    Ein weiteres Risiko sind Kosten, die man entweder übersieht oder die noch zukünftig kommen könnten. So war es beispielsweise bis 2022 möglich, das Revolut-Konto auch mit einer Business-Kreditkarte von Miles & More aufzuladen. Dies ist mittlerweile nur noch mit zusätzlichen Gebühren möglich (auch über den Umweg Apple Pay). Zudem kann es vorkommen, dass Anbieter die Einzahlung als Bargeldtransaktion einstufen und entsprechend keine Melen oder Punkte für eine Aufladung gutschreiben, so etwa bei Barclays. Andere Anbieter nehmen durch diese Einstufung als Bargeldtransaktion sogar eigene Gebühren, was etwa bei der N26 Karte der Fall ist. Generell nicht möglich ist eine Aufladung zudem mit der American Express Gold Card oder der American Express Platinum Card, was auch dann gilt, wenn man eine Aufladung mit Apple Pay vornimmt.

    Zuletzt muss man noch mit dem Risiko leben, dass etwa Vermieter, anderen Überweisungsempfänger oder Lastschriftgeber die litauische IBAN-Nummer als wenig seriös wahrnehmen oder gar komplett ablehnen. Zwar sind Empfänger innerhalb des SEPA-Raums verpflichtet, Zahlungen mit einer SEPA-IBAN zu akzeptieren (das gilt auch für Lastschriftzahlungen), aber das schützt Euch natürlich nicht zwingend vor Problemen. Ich hatte zwar selbst noch nie größere Schwierigkeiten mit dieser Thematik (außer bei der Hinterlegung der IBAN bei Lastschriften), allerdings kann dies sicherlich in dem einen oder anderen Einzelfall anders sein.

    Welche Kreditkarten eignen sich am besten zum Meilen sammeln?

    VIDEO: Revolut - Lohnt sich das? Meilen sammeln mit Miete, Strom, etc.
    GeldRat

    Durch die Einschränkungen hinsichtlich der Aufladungen eines Revolut Kontos mit Kreditakrten, gibt es leider keine allzu große Auswahl an passenden Kreditkarten für Aufladungen. Für Privatpersonen ist dabei sicherlich die Miles & More Kreditkarte besonders hervorzuheben, denn hier erhaltet Ihr problemlos Meilen für Eure Aufladungen bei Revolut und bezahlt keine Gebühren. Da es eine Meile für je zwei Euro Umsatz gibt, erhaltet Ihr beispielsweise bei einer Aufladung von 2.000 Euro im Monat insgesamt 1.000 Meilen. Im Jahr würde man bei einem regulären Ausgabeverhalten so nebenbei problemlos 12.000 Meilen sammeln!

    Lufthansa Miles and More Kreditkarte Gold

    VIDEO: DAS SAGT DIR KEINER! über die AMERICAN EXPRESS Platinum Karte 2023 (deutsch)
    TvMixMax auf Weltreise

    Exklusiv: 4.000 Meilen Willkommensbonus

    • Unbegrenzte Gültigkeit der Miles and More Meilen
    • Meilen sammeln mit jedem Euro Umsatz
    • Reiserücktrittskosten-Versicherung
    • Auslandsreise-Krankenversicherung
    • Mietwagen-Vollkasko-Versicherung
    • Kostenloser Avis Prefered Status
    • NEU: Kostenloses Datenvolumen im Ausland
    • NEU: Zwei kostenlose Bargeldabhebungen im Ausland pro Jahr

    yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7

    Dank Willkommensbonus und Stopp des Meilenverfalls die ideale Kreditkarte für Miles & More Sammler

    Eine Alternative zur Miles & More Kreditkarte ist die Hilton Kreditkarte, mit der Aufladungen bei Revolut ebenfalls kostenfrei möglich sind. Dabei erhaltet Ihr für jeden Euro Umsatz einen Hilton Honors Punkt, sodass bei 2.000 Euro im Monat auch 2.000 Punkte zusammenkommen. Da der Wert von Hilton Honors Punkten zumindest in unserer Kalkulation allerdings deutlich geringer ist als der von Miles & More Meilen, ist das Sammeln mit der Miles & More Kreditkarte meist dennoch attraktiver.

    Hilton Kreditkarte

    VIDEO: Meilen sammeln mit normalen Überweisungen - Miete und andere Fixausgaben per Kreditkarte zahlen
    TimVentures

    5.000 Punkte (= 1 Freinacht) als Bonus

    • Kostenfreier Hilton Honors Gold Status
    • Hilton Punkte mit jedem Euro sammeln
    • Rabatt auf Speisen & Getränke bei Hilton
    • Optionales Versicherungspaket mit starken Leistungen

    yH5BAEAAAAALAAAAAABAAEAAAIBRAA7

    Moritz

    Dank kostenlosem Frühstück ein Muss für jeden, der mindestens einmal im Jahr bei Hilton übernachtet

    Zuletzt sei auch noch auf andere Alternativen verwiesen, so kann man etwa auch mit der Amazon Kreditkarte Punkte sammeln, wenn man sein Revolut-Konto auflädt – diese Karte kann von Neukunden allerdings nicht mehr beantragt werden. Andere Karten gehen dagegen nicht, so erhält man mit einer Barclays Kreditkarte keine Meilen für Aufladungen. Mit American Express Karten sind Aufladung generell nicht möglich, sodass diese Karten für die Aufladung mit Meilen leider wegfallen. Noch weiter optimieren kann man Aufladungen ansonsten beispielsweise mit SumUp Pay, wo man gleichzeitig auch noch Cashback sammeln kann.

    Fazit zur Zahlung von Miete & Nebenkosten mit Kreditkarte

    VIDEO: Nun möglich! Kostenlos von Amex zu SumUp Pay, dann zu Revolut 🥳 | YourTravel.TV
    YourTravel.TV

    Die Miete und Nebenkosten mit Kreditkarte zu bezahlen, kann mehrere positive Effekte haben. Besonders spannend ist sicherlich die Möglichkeit, über diesen Weg das Meilenkonto aufzufüllen und so auch für Alltagsausgaben Meilen zu sammeln. Darüber hinaus gibt es auch positive Liquiditätseffekte. Dennoch sollte man auch die Nachteile im Blick haben und muss bedenken, dass dieser Weg oft etwas mehr Aufwand ist als eine reguläre Lastschriftabbuchung. Wer diese Zeit investieren möchte, kann sich dank der Zahlung mit Kreditkarte für die Miete, Nebenkosten, Verträge oder Hypotheken allerdings eine mindestens fünfstellige Zahl an Meilen im Jahr sichern!

    Programmatic-Ads-300x50-Mobile-Leaderboard Programmatic-Ads-300x50-Mobile-Leaderboard

    Ihr habt spannende Informationen, Euch fehlen wichtige Themen oder Ihr habt einfach eine Anregung für neue Content Ideen? Dann sendet sie uns über dieses Formular!

    Sources


    Article information

    Author: Angelica Myers

    Last Updated: 1703924521

    Views: 583

    Rating: 4 / 5 (50 voted)

    Reviews: 83% of readers found this page helpful

    Author information

    Name: Angelica Myers

    Birthday: 2023-11-26

    Address: 67384 Anita Unions, North Jose, NJ 84420

    Phone: +4835599677107122

    Job: Social Media Manager

    Hobby: Graphic Design, Knitting, Web Development, Board Games, Chocolate Making, Playing Guitar, Bird Watching

    Introduction: My name is Angelica Myers, I am a honest, enterprising, multicolored, skilled, welcoming, apt, priceless person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.